Maui Meherzi - Tattoo Studio Wien

FAQ’s

Als erstes möchte ich in aller Kürze ein paar Gerüchte aufräumen:

  • Kein professioneller Tätowierer sticht mit Autolacken. Davon abgesehen, dass dies gegen das Hygienegesetz verstößt, wäre es auch technisch nicht möglich, denn der Lack würde die Tattoo-Nadel verkleben.
  • In der Regel stechen sich Tätowierer ihre Tattoos nicht selbst.
  • So genannte Bio – Tattoos verschwinden nicht nach 3 Jahren wie von Zauberhand.
  • Es macht nichts, wenn du am Vorabend zwei Bier trinkst. Das Blut ist dann nicht zu dünn.
  • Eine Tätowierung ist nicht nur dann vernarbt, wenn sie zu tief gestochen wurde. Dies kann viele Ursachen haben, wie beispielsweise eine kaputte Nadel, falsche Pflege (Sonne während der Abheilzeit) oder Ähnliches.
  • Farbe verblasst nicht viel schneller wie Schwarz oder graue Schattierungen.

 

Wie bereite ich mich auf meine Tattoo-Sitzung vor?
  • Ausschlafen
  • Genug essen
  • Stressfrei und relaxed zum Termin erscheinen
Kann ich mit einem frischen Tattoo in den Urlaub fahren?

Dein Tattoo darf für die nächsten 4-6 Wochen nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden. Außerdem solltest du auf Solarium, Sauna, Dampfbad, Schwimmen gehen (Salzwasser, Chlorwasser) verzichten, da es sonst zu einer Entzündung der Tätowierung kommen kann. Nach einem Monat kannst du dein Tattoo zusätzlich mit Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor schützen.

Darf ich nach dem Tätowieren Sport betreiben?

Das Problem beim Sport mit einer neuen Tätowierung ist, dass bei den meisten Sportarten ein Druck oder eine Reibung auf die tätowierte Stelle ausgeübt wird, was für die Abheilung nicht förderlich ist.

Schwitzen solltest du vermeiden. Also, lieber in der Abheilphase darauf verzichten und sich danach über ein schönes Tattoo freuen.

Kann man über Narben tätowieren?

Natürlich kann man über Narbengewebe tätowieren, allerdings sollte die Narbe mindestens 6-8 Monate alt sein, damit sichergestellt ist, dass Sie richtig abgeheilt ist.

Es empfiehlt sich aber immer zuerst mit dem Arzt darüber zu sprechen –wenn der sein ok gibt – lasst euch von eurem Tätowierer beraten, ob es je nach Körperstelle und Art der Narbe möglich ist und vor allem, welches Motiv dafür am besten geeignet ist.

Wie alt muss ich für ein Tattoo sein?

Um ein Tattoo zu bekommen musst du mindestens 18 Jahre alt sein,  nimm also einen Lichtbildausweis mit.

Wie sind die hygienischen Bedingungen?

Das Studio erfüllt die Hygieneverordnung. Ich verwende nur sterilisiertes Einwegmaterial. Du brauchst bei mir demnach keine Angst zu haben, dich mit einer Krankheit (Hepatitis, AIDS o.ä.) anzustecken.

Wie sieht es mit der Beratung aus?

Am besten ist es du schaust mal im Studio vorbei um ein kurzes Erstgespräch zu führen (nur mit Voranmeldung). Bei der Terminvergabe wird eine Anzahlung von 50,- Euro fällig. Wenn es dann zu einem Termin kommt, wird der erste Termin genutzt für die ausführliche Planung. Wenn die Planung abgeschlossen und noch genügend Zeit übrig ist können wir schon anfangen zu Tätowieren.

Tut es weh?

Diese Frage kann mit einem klaren “Jein” beantwortet werden. Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden. Das Gefühl des Tätowierens kann annähernd mit einem Brennen oder einem Kratzen auf der Haut verglichen werden.

Was kostet tätowieren?

Generell gilt, dass der Preis vom Arbeitsaufwand, Motiv, Größe und Platzierung abhängig ist.

Preise können nur ungefähr angegeben werden. Es kann sein das während der Entstehung Abweichungen entstehen da der zeitliche Aufwand nicht immer genau abschätzbar ist. Auskünfte am Telefon sind daher auch nicht möglich.

Welches Motiv ist das Richtige für mich?

“Ich hätte gerne eine Tätowierung, aber ich weiß nicht was und wohin“ ist zu wenig Information. Überlege dir genau, was du haben willst. Das richtige Motiv für dich ist das, das DIR am besten gefällt, nicht deiner Freundin, deinem Mann oder anderen. DU wirst es ein Leben lang tragen. Du kannst natürlich auch selbst eine Vorlage (Foto, Zeichnung, ..) mitbringen, oder wir entwerfen zusammen nach deinen Vorgaben eines.